Mittwoch, 1. November 2006

Auf und abs...

..gibt es eine ganze Menge in unserem Leben. Ein "Auf" ist bestimmt, daß beide seit drei Wochen sauber sind. War ganz einfach und wir sind alle drei selbst verblüfft darüber, wie gut es klappt.

Ansonsten haben die beiden die normalen zweijährigen Allüren, definitiv ein "Ab". Johanna hat seit einigen Tagen einen neuen Satz entdeckt, mit dem sie unsere Nerven strapaziert: "Mag ich nicht!" Sie findet inzwischen eine Menge Dinge heraus, die sie nicht mag. Louisa, sonst eigentlich eher maulfaul, hat dies sofort in ihren Sprachrepertoire übernommen. Nun sie entwickeln ihre eigenen Persönlichkeiten, ein kleiner Trost, wenn alles, was man anbietet abwechselnd nicht gemocht wird. Denn da hat nunmal jede ihren eigenen Geschmack.

Louisa mag keine Haare waschen, keine Gummibärchen, keine Handschuhe, aber sie mag gerne draußen sein und Schnecken suchen. Louisa liebt Schnecken über alles, findet immer welche und hegt und pflegt sie wie ein Haustier. Sie findet es etwas ungerecht, daß sie sie nicht mit ins Haus bringen darf, aber ich finde mich schon großzügig, daß ich ihr erlaube, Fremdschnecken mit in meinen Garten zu bringen.
Johanna dagegen mag nicht so gerne draußen sein, sie ist lieber drinnen "Pauli anschauen" und Süßigkeiten essen. Dabei wechseln ihre Vorlieben im Minutentackt, die sie vom Fernsehsessel aus in Richtung Küche schnauzt. Auch sie hat wenig Verständnis dafür, daß sie ihre Vorstellungen nicht so bei mir durchsetzen kann, wie sie sich das gedacht hat, aber ihre Hartnäckigkeit ist grenzenlos. Aufgeben kommt eigentlich für sie nicht in Frage.

1 Kommentar:

  1. Wie schön liebe Ute, mit einem Lächeln auf den Lippen hab ich diesen Beitrag gelesen und ich komme mir gerade fast vor, als wäre er von mir.

    ggglg anja

    AntwortenLöschen