Donnerstag, 9. Juni 2011

Fremdnähen!

Der Leser (oder besser die Leserinnen) meines Blogs wissen, dass ich eine leidenschaftliche Burdanäherin bin. Da stehe ich auch dazu, denn damit bin ich aufgewachsen und bis vor drei Jahren hatte ich auch noch nicht den Schimmer einer Ahnung, dass es andere Schnittmusterhersteller gibt. Ich mag Burda, vor allem deshalb, weil ich wohl eine Burda-Figur habe, denn bis jetzt hat mir alles ganz gut gepasst, ohne große Änderungen und auch die Anleitungen fand ich immer ganz ok.

BIS JETZT!

Es wurde Zeit sich mal mit anderen Schnittmusterherstellern zu beschäftigen!

LACHT NICHT! Das ist für mich echt Neuland!

Wie dem auch sei, ich habe mir drei Schnittmuster von unterschiedlichen Herstellern bestellt. Ich zögere bei Einzelschnitten immer, denn ich finde sie ein wenig teuer, wenn man sie dann nur einmal näht. Also habe ich mich für klassische Schnitte entschieden von McCalls, Simplicity und NewLook.

Der NewLook Schnitt ist zur Zeit leider nicht lieferbar, der hätte mir am besten gefallen. Mir gefällt vor allem die Variante mit dem geblünten und dem schwarzen Kleid, allerdings ohne die Schleife in der Taille, es ist der hier:


Die anderen Schnitte sind diese hier.

Simplicity 2410

und

McCalls  M 5847

Gesucht hatte ich einen schönen romatischen Rock für ein Blumenmuster, der aber nicht zu aufgerüscht daherkommt. Bei dem Simplicitymuster gefällt mir besonders, dass er auch in einer schlichten Variante genäht werden kann.

Ein Hemdblusenkleid, ganz klassisch hat mir in meiner Sammlung auch noch gefehlt. Ich leibäugle jetzt für den Sommer mit der Variante ohne Ärmel.

Genäht habe ich bisher den Rock, und ich bin sehr angenehm überrascht. Bilder vom Rock gibt es dann morgen. Aber scheinbar lohnt es sich doch hin und wieder mal fremdzunähen.

Kommentare:

  1. Ich will Dich nicht frustrieren , aber guck Dir den New Look Schnitt vorher ganz genau an (vor allem die Platzierung der Brustabnäher - ich hatte mit einem Kleiderschnitt dieser Marke mein absolutes "Fremdnäh Desaster" -die Abnäher saßen zwischen Brust und Taille ) bei Burda weiss ich, dass ich die Taille verlängern und verbreitern muss aber sonst ist alles o.k. Ansonsten munter andere Schnitte ausprobieren , nur Mut !!
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin jetzt schon gespannt auf Dein Fazit. Ich nähe ja auch fast nur Burda (und Kinder-Ottobre) und sehe auch selten die Notwendigkeit anderer Schnitte; wenn man ein paar Jahrgänge Burda im Schrank hat, ist (fast) alles schon mal da gewesen. Mich würden die Colette-Schnitte reizen; wenn sie nicht so teuer wären...

    AntwortenLöschen
  3. @Dodo
    Ja, ich denke, da werden noch einige Erfahrungen auf mich zukommen, aber der Schnitt von New Look hat ja eine Princessnaht, ich hoffe, damit werde ich besser zurechtkommen. Ich hasse Brustabnäher.

    @Uta
    Ja, mir geht es genauso, sehe ich einen schönen Einzelschnitt, denke ich, den gabs irgendwann schon mal in der Burda und dann gehe ich suchen. Mich interessiert vor allem die Passform der anderen Schnitthersteller, denn da sind ja so viele von Burda gar nicht begeistert, obwohl ich gut damit klar komme. Wenn es allerdings besser geht, immer gerne.

    Gruß Ute

    AntwortenLöschen
  4. Oh, da bin ich gespannt auf den Rock. Auf der Abbildung gefällt er mir schon mal sehr gut. Ich habe bisher weder New Lock, Simplicity oder McCalls genäht, finde aber auch, dass man ruhig mal etwas anderes ausprobieren sollte.
    LG Rita

    AntwortenLöschen