Mittwoch, 8. Juni 2011

(Me) Made Mittwoche: Bald ist Kärwa!

Heute ist auch ein kleiner Schummel-Me-Made-Mittwoch. Denn auf der Arbeit hatte ich exakt dieses Outfit an. Es ist aber superlangweilig, wieder Bilder davon zu zeigen. Deshalb bekommt ihr heute etwas anderes zu sehen.

Bei uns ist bald Kirchweih (Kärwa) und es wird Zeit, das Dirndl auszukramen. Dieses Kleid hier hat ein kleine Geschichte und deshalb steht auch das "Me" in Klammern. Denn dieses Dirndl hat mir meine Mama vor 27 Jahren genäht. Ein Teil steckt auch von mir drin, denn wenn wir damals ein Kleid genäht haben wollten, mussten wir den Schnitt selbst kopieren und das gewünschte Teil zuscheiden.

Ich wollte damals Hotelfachfrau werden und machte ein Praktikum in einem Hotel, in dem Tracht Dienstkleidung war. Mit 17 bin durch alle Kaufdirndl mit Balkonausschnitt durchgefallen und so mußten wir selbst zu Schere greifen. Es ist ein typisch fränkisches Dirndl, die sehr viel weniger offenherzig sind, wie die bayerischen und auch sehr viel gedecktere Farben haben. In der Regel trägt man dazu ein hochgeschlossene Bluse und das ist der Grund, warum ich mein Dirndl heute angezogen habe. Die Bluse, die ich trage, passt nämlich nicht, die gehört zu einem richtigen Dindl mit Balkonausschnitt, es muss eine neue her. Und dazu brauchts natürlich das Kleid. Heute nachmittag werde ich mich also auf den Weg machen.




Ich bin relativ stolz, dass mir das Kleid auch noch 27 Jahren noch passt. Und ich finde, man kann es auch nach den langen Jahren noch tragen.

Ach übrigens Hotelfachfrau bin ich dann nach dem Praktikum nicht geworden. Danach habe ich beschlossen, dass ich lieber Gast dort bin...;-)).

Die restlichen Me-Made-Damen findet man hier.

Kommentare:

  1. Was für eine nette Geschichte ! Deine Mamma war aber ganz schön clever , Euch so zumindest an die Anfänge des Nähens zu bringen ! Und ausserdem grosses Kompliment , dass Dir das schöne Stück nach 27 Jahren noch passt !
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön! Ein Dirndl muss doch auch nicht immer so tief ausgeschnitten daherkommen. Auch von mir ein Kompliment an dich und deine Mama, dass ihr so ein schönes Stück zusammen gezaubert habt!

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    mit Dirndelmode kann ich ja eigentlich gar nichts anfangen, aber dir steht das Modell wirklich gut! Schön ist auch gerade der Ausschnitt.
    Gruß
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann mich Siebensachen da nur anschließen: Die Ausschnittlösung ist sehr schön. Dirndlmode ist auch nicht so mein Geschmack, aber das Kleid wirkt in der Gesamtheit sehr schön. Gehören die weißen Ärmel dazu oder trägst du noch etwas darunter?

    Gruß
    minnies

    AntwortenLöschen
  5. wow...ein Dirndl!!! super schön...habt ihr toll gemacht!

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Doch, ich liebe Dirndl! Jeden Sommer denk ich mir, ich sollte meine doch viel öfter tragen, als nur zum Volksfest ... und dann mach ichs doch nicht. Der Ausschnitt ist sehr hübsch! Hast Du denn noch eine passende Bluse gefunden?
    Ich habe hier auch ein Dirndl hängen, das bald 25 Jahre auf dem Buckel hat, aber der Schnitt ist nicht sehr klassisch, sondern ziemlich 80er Jahre mit Keulenärmel... es sollte also noch umgeändert werden.

    Christel

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde Dein Dirndl schön. Wenn man hier in Köln im Dirndl rumlaufen würde, würden alle denken, es wäre schon wieder Karneval, aber in Süddeutschland ist es einfach authentisch.

    Alle Achtung, dass es nach 27 Jahren noch passt!

    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  8. Also mir gefällt dein Outfit. Sehr schick.

    LG Annett

    AntwortenLöschen
  9. Schönes Dirndl. Bei uns sind die halt nicht so barock wie bei den Bazies und dass obwohl wir die viel schöneren Barockgebäude haben ;-).
    Viele Grüße
    Julia
    PS: Bei uns dominiert noch mehr schwarz, Ochsenfurter Tracht mäßig.

    AntwortenLöschen
  10. @minies:
    Nein, die weißen Ärmel gehören natürlich zu einer Bluse, die unter dem "Kittel" und der Schürze getragen wird. Die die ich auf dem Bild anhabe, passt nicht, also muss eine Neue her. Die passenden Blusen haben dann einen Stehkragen und sind ziemlich hochgeschlossen.

    @christel
    Nein, auch hier in der Frankenmetropole gibt es keine passenden Blusen für so ein Kleid, mal sehen, ob ich ein Schnittmuster finde, damit ich die Bluse selber nähen kann

    @Julia
    Ochsenfurt!!! Ja, das sind ja die Unterfranken! Ich komme aus Schweinfurt! Und auch da sind die Trachten eher dunkel, vorallem die Röcke oder der "Kittel". Das hier passt auch nicht so recht, denn am Rock fehlen die Biesen und schwarzen Bänder, die so typisch sind.

    @all
    Auch hier im Frankenland trägt man im Alltag eigentlich kein Dirndl, aber zu Kirchweihen und Festen ist das schon üblich und der Trend geht in Richtung Tracht. Nachdem meine Kinder im Trachtenverein sind, hoffe ich, mehr Gelegenheit zu haben.

    Gruß Ute

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schön, so ein Dirndl hat doch echt was. Da bedauere ich fast, daß man das hier so garnicht anzieht, also die hiesige Tracht (ich wohne in der Pfalz).
    Viel Glück mit der Bluse!
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  12. Wow, dass das immer noch passt. Sieht sehr hübsch aus. Dein Arbeitsoutfit hätte mir aber auch gefallen ;-).

    lg Sarah

    AntwortenLöschen
  13. Ich mag Dirndel auch, hab zwar keins und würde hier auch keins anziehen, aber immer wenn wir in Süddeutschland sind bewundere ich sie. Ich hoffe, du hast eine schöne Bluse dazu gefunden.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  14. Hallo...
    such verzweifelt nach einen schnittmuster wie ihr dirndl ist.. haben sie zufällig diesen ?

    würd mich über eine nachricht freuen
    tanja-catrin@web.de

    lg

    AntwortenLöschen
  15. Hallo, kannst du mir evtl. verraten, wo man das tolle Schnittmuster bekommt? Würde mich sehr über eine Antwort von dir freuen.
    Vielen herzlichen Dank schon mal
    LG Kerstin
    Hier noch kurz meine email Adresse: evi110@gmx.de

    AntwortenLöschen