Montag, 14. November 2011

Weihnachtskleid Sew-Along 2011, Teil 1: And the winner is....

Der Schnitt war als Favorit schon ziemlich früh festgestanden. Und ich freu mich darüber sehr. Ich weiß noch nicht, ob ich das Kleid genauso nähen werde wie abgebildet, aber das entscheide ich, wenn der Schnitt da ist. Bestelllt habe ich ihn natürlich gleich und auch Stoffproben sind unterwegs zu mir:

- mercerisierte Baumwolle
- ein Crepe
- und ein Seidenstoff.

Mal sehen welcher es wird, auch bei der Farbe bin ich mir noch komplett unsicher.

Bis ich das gesamte Material beinander habe, kann ich mir mal Gedanken um das untendrunter machen. Ein wenig formende Unterwäsche wäre hier bestimmt von Vorteil und natürlich verlangt der Rock nach einem Petticoat. Alle Varianten, die ich im Netz gefunden habe, haben damit erheblich besser ausgesehen, als ohne.

Aber jetzt düse ich erstmal zu IKEA, ein paar Meter "Ditte" besorgen. Ich brauche für dieses Kleid nämlich dringend ein Probemodell.

Die gesamte Palette der Weihnachstkleidschnitte findet ihr bei Catherine, die auch die Idee für diese tolle Aktion hatte.



Kommentare:

  1. Ui, das sieht aber edel aus! Viel Spaß beim Stoffprobieren!

    Viele Grüße,
    Eileen

    AntwortenLöschen
  2. Das war ja auch mein Favorit!
    Ich freue mich schon auf die Fortsetzungen.

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  3. WOW! der schnitt sieht klasse aus! da freu ich mich schon auf deine umsetzung.

    lg
    anke

    AntwortenLöschen
  4. Jepp - das Kleid braucht eigentlich einen Petticoat. (wir haben einen Schnitt eingestellt - d.h. ich habe nur die Anleitung geschrieben - du kannst mal gucken: petticoat pattern und instructions
    Aber auch ohne ist es schön nur halt nicht so ganz im Sinne des Erfinders.

    Das wird ein richtiges Festtagskleid!!!

    Grüße von Immi

    AntwortenLöschen
  5. Toller Schnitt! Den muss ich mir unbedingt merken. Ich bin schon gespannt auf deine Stoffwahl.

    Lg Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Hey, das wird ja ein echtes Projekt bei dir, wenn es sogar ein Probemodell geben soll. das ist ja doppelt spannend.
    ...
    ach noch was:
    ...formende Unterwäsche... Entweder du retuschierst sonst deine Fotos oder ich behaupte entschieden: brauchst du nicht!

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin auch gegen formende Unterwäsche. Die sitzt nämlich so eng, dass du sonst an Weihnachten gar nichts essen kannst. Nicht mal einen Mini-Zimtstern. Und das ist ja auch nicht der Sinn ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Da freue ich mich jetzt schon auf das Ergebnis. Und Weihnachtsessen und formende Unterwäsche wieder sprechen sich doch irgendwie.
    Abgesehen davon sehe ich nicht das du das nötig hättest.
    Liebe Grüße
    Arlett

    AntwortenLöschen
  9. Ich war zwar erst in das blaue Kleid verliebt, aber das hier ist was ganz besonders … v.a. mit Petticoat :.D

    Ich freu' mich schon wie Schnitzel auf das fertige Kleid. Sieht bestimmt traumhaft aus an dir!

    AntwortenLöschen
  10. Wow das ist je ein Hingucker!

    Ich bin für formende Unterwäsche. Erstens ist nicht jede unbequem. So etwas muß man sorgsam auswählen und dann lohnt sich die Investition. Die Damen damals haben auch etwas darunter getragen.

    Ich freue mich schon sehr auf deine Umsetzung!

    AntwortenLöschen
  11. wunderschön!
    dewn schnitt habe ich auch hier liegen- aber mir fehlt die schlanke taille dafür ;0)
    lg, andrea

    AntwortenLöschen
  12. Ein echtes Traumkleid, ich bin gespannt auf Stoff, Farbe und natürlich DAS ERGEBNIS!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Boah das ist ja umwerfend!
    Oh ich freu mich schon aufs Endresultat! Viel Spass! lealu

    AntwortenLöschen
  14. wow, na das nenn ich kleid!! Tolle Wahl ich bin gespannt!
    liebe Grüße Regine

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Ute,

    also ich freu mich, dass der Vogue Schnitt gewonnen hat.

    Das ist ein wirklich umfangreiches Projekt und dann noch ein Probekleid. Andererseits spart man sich mit einem Probekleid wahrscheinlich auch eine Menge Probleme mit dem richtigen Kleid.

    Bin schon gespannt.

    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen