Donnerstag, 5. April 2012

Rosa-Prill-Blumenkleid: Abschlussarbeiten

Endlich habe ich nun auch das Pojekt "rosa-Prill-Blumenkleid" abgeschlossen. 

Nachdem ich den Futterrock zwecks unüberwindlicher Anpassungsprobleme wieder abgetrennt habe, ist irgenwie, wie auch immer, aus dem Futterrock ein kleiner Petticoat entstanden. Ich habe mich nämlich erinnert, dass ich von dieser Näherei noch Petticoattüll übrig hatte. Ein Schrägband mit Spitze war auch noch im Fundus

 

Und diese Spitze für den Bund, ist wirklich retro, die hatte ich noch von meiner Mutter, allerdings nur 80 cm.


 

Daraus ist das Röckchen hier entstanden und macht nun den Rock vom Kleid so richtig voluminös. Da ich mir nicht sicher bin, ob ich das so "breit" immer tragen möchte, muss aber noch ein einfacheres Unterröckchen her.

Ist das nicht allerliebst, mit den Blümchen?
Und weil das Kleid ja nun unten ohne ist, also so in der Innenverarbeitung, hat es auch noch als Futterabschlusskante ein kleine Spitze bekommen:


Hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass ich es eigentlich nicht so romantisch und tüddelig mag.

Aber nun sind meiner Vorräte an Spitze aufgebraucht und es wird Zeit, sich wieder Alltagsdingen zuzuwenden. Ich brauche Oberteile, dringend! Stoff liegt schon da, Wetter soll schlecht werden.

In diesem Sinne

Frohe Ostern!

Kommentare:

  1. Ja, aber stopp - Krankheit (wie geht's?), Ostern und Ferien hin oder her: ich möchte doch ein Tragebild mit Petticoat - gerne sofort ;-)

    Nun ja, ich werde mich in Geduld üben. Schöne Ostern auch euch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jooo, das war ja Montag, Dienstags ging es mir richtig mies und gestern hat eine liebe Freundin die Schneckennasen von 10.00 - 19.00 Uhr in den Playmobil-Funpark entführt. Da konnte ich den ganzen Tag das machen, was ich mir unter Urlaub vorstelle: Nähen -Schlafen - Nähen - Schlafen....und heute...gehts mir prima!

      Bilder mit mir und dem Petticoat gibts dann, wenn die Temperaturen ein wenig weiter im 2-stelligen Bereich sind. Am Rhein ist es ja immer ein wenig heimeliger, aber wir sind hier auf der Frankenhöhe....

      Gruß Ute

      Löschen
  2. Schön zu hören, dass es bei dir wieder aufwärts geht - Kinder aus dem Haus ist das beste Heilmittel ;-) Das mit den heimeligen Temperaturen gilt zur Zeit nur theoretisch ... aber gut, werde ich mich eben gedulden, eine meiner Stärken, die Geduld.

    Oder halt, verwechsele ich da was? Schau doch bitte einmal auf dein Barometer, ganz gewiß ist es jetzt aber endlich warm genug ...

    AntwortenLöschen