Mittwoch, 20. Juni 2012

MMM: Sommerträume

Heute am letzten MMM vor der Sommerpause, kann ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, auch mitzumachen. Catherine hat dazu aufgerufen, vom Sommer und Urlaub zu schwärmen. Deshalb habe ich mir ein wenig Zeit genommen ein Kleid zu nähen, dass ich gut im Sommer brauchen kann. 

Wie wohl jeder gemerkt hat, hat die reale Welt bei mir sehr viel Platz eingenommen und das virtuelle und das bloggen musste hinten anstehen. Arbeit, Haushalt, Schularbeiten und vor allem der Garten nehmen unglaublich viel Zeit in Anspruch. Ich bin unter die Gemüsegärtner gegangen, sehr spannend, aber zeitintensiv. Mich fasziniert nämlich das hier. Obwohl ich hier mitten in der Pampa auf dem Land wohne, will es mit nicht gelingen einen Gemüsegarten im Bett anzulegen. Kräuter ja, aber alles andere wird von den Schnecken oder wem auch immer gefressen. Im Kübel klappt das viel besser, hoffe ich!

Bei uns dauert das noch ein wenig mit dem Urlaub, denn wir Bayern haben ja gerade mal die Pfingstferien hinter uns und müssen auf die Sommerferien noch sechs Wochen lang warten.

Das macht aber nichts, denn wir genießen den Sommer trotzdem. Urlaub, in Form von Wegfahren ist bei uns nicht drin, denn mein Mann und ich können wegen der Kinderbetreuung in den Ferien nur wenig gemeinsame Tage Urlaub machen. 

Deshalb findet der Urlaub hier bei uns im Garten statt und genau dafür ist mein Kleid. Ich lasse es mir nämlich nicht nehmen, auch ein wenig in der Sonne zu liegen, ein Buch zu lesen, (oder einfach zu schlafen....räusper) während sich die Mädels im Pool vergnügen. Muss ich zwischen drin dann schnell mal vor die Tür Blumen gießen, die Tür öffnen (ungefähr im 5 Minutentakt, weil hier ein ständiges Kommen und Gehen herrscht), dann werfe ich mir mein Polokleid über und bin einigermaßen anständig angezogen.

Der Schnitt ist aus der Burda 4/2010 Nr. 113D und gaaanz schnell genäht. Bei mir ein bißchen kurz, mehr Stoff war nicht da. Aus der gleichen Ausgabe ist übrigens meine immer noch nicht fertig genäht Bluse und überhaupt finde ich dieses Heft sehr ergiebig. 



Leider sieht man auf den Bildern nicht so viel, heute scheint hier nämlich gar nicht die Sonne, warm ist es trotzdem. Das Kleid ist ganz gerade geschnitten und hat einen Polokragen.  Am Schnitt mußte ich nichts ändern, außer die übliche Hohlkreuzanpassung.


Ich hoffe sehr, dass ich in Zukunft ein wenig häufiger zum Nähen komme. Hier sind ja noch einige Dinge offen. Ich nehme mir auf jeden Fall fest vor, nicht bis zum nächsten MMM im August zu warten, warte aber gespannt auf Catherines neue MMM-Regeln.

Alle weitere Damen sind bei Cat zu bewundern.

Kommentare:

  1. An den Prinzessinnengärten fahre ich jeden Tag mit dem Fahhrad vorbei, auf dem Weg zur Arbeit. Das ist wirklich ein ganz zauberhafter Ort.

    Lg!!

    AntwortenLöschen
  2. Klingeln im 5 Minutentakt, das kenne ich auch. :)
    Da ist so ein Kleidchen wirklich praktisch.
    Liebe Grüße
    Arlett

    AntwortenLöschen
  3. Sehr hübsch! Schön sportlich! Gefällt mir! :.D

    Ich hoffe auch, dass ich im Herbst endlich mal wieder was neues zeigen kann … Los! Ran ans Maschinchen! ;.)

    AntwortenLöschen
  4. schade,dass man die bilder nicht so gut erkennen kann.
    schwarz zu foitografieren ist eine kunst für sich.
    hast du aus einem jersey oder piqee gemacht?
    ich stehe auf diese art polkohemden total.würde auch gerne selbst eins nähen,aber ich möchte schon sehr gerne mit echtem polokragen und nciht aus dem stoff.
    leider kann mir niemand sagen, wo man es bekommen kann? weißt du das zufällig?
    was macht dein japanstoff-projekt?
    ich warte schon mit neugierde drauf:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ein sehr fester Interlock, die genaue Materialzusammensetzung weiß ich nicht meher, aber ein wenig Elasthan ist bestimmt dabei. Dieses Kleid hat keinen echten Polokragen, sondern ist aus dem Stoff gemacht. Keine Ahnung, wo man die richtigen Krägen bekommen kann, ausser direkt ab Werk bei einer Strickerei, aber die werden das wohl nur für die Industrie herstellen.

      Oje, meine Japanstoff-Projekt....ich habe immerhin schon mal den Schnitt kopiert und angepasst. Im Sommer komme ich kaum zum Nähen...

      Gruß Ute

      Löschen