Mittwoch, 13. August 2014

Dirndl Sew-Along: Das Mieder / Leibchen

Heute geht es weiter mit dem Leibchen oder Mieder, wie wir hier sagen. Schon bei diesem Termin stellt sich heraus, dass ich den Zeitplan wohl nicht ganz einhalten werde. Eine fiese Erkältung hat mich lahmgelegt und dass hier gerade alle Stoffgeschäfte Sommerurlaub haben, ist auch nicht gerade hilfreich, wenn auch verhersehbar.

Das macht aber nichts, immer noch sind Ferien und ich kann immer noch aufholen.

Tja, was habe ich gemacht. Ich habe die Stoffe für mein Mieder gewaschen und festgestellt, dass mein Stoff für das Futter nicht reicht. Da muss ich also noch einmal los.

Den Schnitt hab ich kopiert und ein Probemieder zugeschnitten. Das Mieder meines Dirndls ist ganz einfach und das Kopieren und Zuschneiden hat relativ schnell geklappt. 


Dann habe ich das Mieder mit Stecknadeln zusammengesteckt und über die Püppi dapiert. Ich wollte einfach wissen, ob mir das Schnittmuster gefällt und wo ich in etwa noch anpassen muss. Damit ich mir das besser vorstellen kann, bekam die Puppe noch eine Dirndlschürze dazu.



Ich bin noch nicht wirklich überzeugt. Anpassen muss ich nicht viel, aber ich bin mir nicht sicher, ob mir die angeschnittenen Träger gefallen. Bevor ich mich entscheide, nähe ich das Probeteil noch zusammen, so sieht man wirklich nicht viel.

Damit ihr aber zumindest ein wenig Augenfutter in Richtung Dirndl bekommt, habe ich endlich die Schürze zu meinem schon ganz lange genähtem Dirndlkleid fertig gemacht. Das Kleid habe ich hier vorgestellt. Eigentlich sollte die Schürze gestiftelt werden, dafür hat aber die Stoffbreite nicht gereicht.Deshalb habe ich die Schürze nur eingehalten.

Jetzt kann ich das Kleid mal mit mal ohne Schürze tragen, je nach Anlass. Bilder mit mir gibt es, wenn ich wieder gesund und herzeigbar bin.



Und hier das Kleid ohne Schürze.



Wer noch sehen möchte, wie die Fortschritte bei anderen Dirndlnäherinnen sind, hier entlang!

Kommentare:

  1. Wozu brauchst du ein Dirndl, wenn du schon so ein bei nah-dirndl-kleid hast:-)))? tolle Idee!:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, kennst du meinen Mann, der fragt das auch immer....warum brauchst du Stiefel, du hast doch schon EIN Paar....;-))))

      Löschen
  2. Also ich finde dein Kleid absolute Spitze!!!! :-D Ich hab zwar mehrere Dirndln, aber genau sowas fehlt mir noch in meiner Garderobe! ;-)
    Bin auch schon auf dein neues Dirndl gespannt!
    Lg, Evelyn

    AntwortenLöschen
  3. Das ist die beste Idee überhaupt! Würde eine wunderbare Ergänzung zu meiner "kleinen" Dirndlsammlung sein...Danke für die Inspiration!

    AntwortenLöschen
  4. Ein wirklich schönes DirndlKleid und es steht Dir ausgezeichnet.
    Viele Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  5. Wow, sieht ganz wunderbar aus das Kleid und auch mit der Schürze zusammen, sehr schön :)
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  6. Darf mich den Vorrednerinnen anschließen: sehr sehr hübsch.
    Gibt es eine Vorlage dazu? Die Idee Dirndl und Trachtenkleid in einem Schnitt zu vereinen lädt zum Nachahmen ein.
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe den Schnitt New Look 6824 verwendet, aber den Ausschnitt angepasst.
      Gruß Ute

      Löschen
  7. Hallo Ute,
    ..ich nochmal ;-)
    Hab meine Geanken zu "Teilungsnähte oder Abnäher?!" bei mir im Blog zu deinem Kommentar dazugeschrieben... falls du guggen magst...?! :-)
    Lg und bis demnächst! :-D
    Evelyn

    AntwortenLöschen