Mittwoch, 6. Mai 2015

Endlich wieder zurück beim MMM

Ich bin zurück aus dem virtuelle OFF und was taugt dazu besser als der MMM.
 
 Schon ganz lange habe ich nichts mehr gebloggt. Hin und wieder fordert das reale Leben so viel Aufmerksamkeit, dass für den virtuellen Austausch keine Zeit bleibt. Die Schneckennasen, die in unterschiedliche weiterführende Schulen gewechselt sind, hatten doch größere Anpassungsschwierigkeiten als gedacht. Mit zehn Jahren sind sie halt doch noch kleine Mäuse, auch wenn das bayerische Schulsystem da ganz anderer Meinung ist.

Aber nach einiger Zeit scheint es nun doch rund zu laufen und wir sind jetzt wieder in ruhigere Fahrwasser gekommen. Genäht habe ich in dieser langen Zeit trotzdem, weniger für mich, mehr für Haus und Kinder, die Kostüme für ein Krippenspiel und die Sternsinger. Inzwischen liegen hier auch wieder ein Dutzend Kindertrachten, die auf ihre kleinen Träger für die nächste Saison angepasst werden müssen.

Im letzten halben Jahr bin ich, was Kleidung betrifft ein wenig auf den Hund gekommen. Eigentlich hätte meine ganze Wintergarderobe ersetzt werden müssen, aber ich konnte mich nicht dazu durchringen etwas zu kaufen. Wenn ich durch die Geschäfte gehe, gebe ich zu, gefällt mir nicht viel. Ich hatte nur wenig Lust überhaupt etwas anzuziehen, komisch, gell?

Aber natürlich hat das durchaus seinen Grund. Bei mir steht nächstes Jahr ein runder Geburtstag an und ich gebe zu, der macht mir doch ein wenig zu schaffen. Fünfzig ist schon so eine "Schallmauer", da schau ich mit gemischten Gefühlen hin. Nicht nur, weil man natürlich nun doch auch körperliche Veränderungen merkt, sondern, auch weil ich mich frage, was kann ich tragen und was geht überhaupt nicht mehr. Ich gehöre nicht zu den Menschen, die meinen dass in jedem Alter alles tragbar ist. Allerdings mag ich mich nun auch nicht ausschließlich in beige kleiden.

Ich habe mich in der vergangenen Zeit also gefragt, was mir am besten steht. Meine Figur hat sich verändert. An der Taille und an den Hüften habe ich einige Zentimeter zugelegt, mangels Bewegung (ein fieser Bänderriss hat mich lahmgelegt) sind die Arme und Beine nicht mehr so definiert wie noch vor 5 Jahren. Das ist nicht der Weltuntergang und es auch nichts, was nicht mit ein wenig Sport und gesunder Ernährung wieder in den Griff zu kriegen ist, aber im Moment sind das die Tatsachen, die in entsprechende Schnitte gehüllt werden müssen.

An mir gefällt mir eine schmale Silhouette am besten. Insbesondere die Oberteile müssen bei mir figurnah sein, sonst fühle ich mich wie ein Ballon. Wen das Oberteil schmal ist, dann geht auch ein weiter Rock, aber trotz allem bleibe ich irgendwie immer wieder bei schmalen Röcken hängen.

Das Etuikleid vom letzten Post habe ich noch nicht getragen gezeigt. Leider ist das Wetter so schlecht, dass vernünftige Bilder gar nicht möglich sind. Ich mag das Kleid sehr gerne, es ist ohne Blume und mit Jacke gut bürotauglich und ich werde es bestimmt auch noch einmal in einer fröhlicheren Farbe nähen, Vielleicht was mit Tupfen.


 


Und hier noch ein Detailbild meiner Blume, die extra in genau der Farbe habe anfertigen lassen und ich finde sie ist sehr schön geworden.



Schnitt: Burda 3/2013 Nr. 110
Stoff: vom Stoffmarkt
Blume: von schöhnseh

Auch wenn ich schon ganz lange nichts mehr gebloggt haben, den MMM habe ich mir nie entgehen lassen und auch heute freue ich mich schon auf die vielen genähten Sachen.

Kommentare:

  1. tolle Blume, ich liebe auch den blog von ihr, keine Sorge über 50 zu sein, man darf nur nicht an die 60 denken und tragen sollst du all das in dem du dich wohl fühlst. Ich bin froh, dass meine durch das bayerische Schulsystem noch ohne G8 durchgekommen sind und freu dich auf den Tag, an dem du das letzte Mal auf einen Elternabend musst, das ist wie wenn Weihnachten und Ostern zusammenfallen.
    lg
    knittingwoman

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oja, Elternabend, das ist auch etwas, was ich wohl kaum vermissen werde, wenn es soweit ist.

      Gruß Ute

      Löschen
  2. Das Kleid ist sehr chic, gefällt mir sehr gut!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  3. Schön, dass du mal wieder dabei bist!
    Wirklich ein bisschen schade, dass keine besseren Bilder möglich warenl, denn das ist ein sooo schönes und feindes Kleid geworden!
    Ich lese deinen Post und es kommt mir vor, als sprichst du meine Gedanken aus. Plane über Sihouetten zu posten, im ersten Zug über die schmale Silhouette an mir, die ich mir bisher eigentlich immer nur genäht habe. Ja - und auch die Sache mit dem Alter betrifft mich ähnlich.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Kleid werde ich bestimmt noch einmal mit besserem Licht knipsen, es sitzt einfach super. Und ich bin sehr gespannt, was du in Bezug auf deine Silhoutte für Erkenntnisse gewonnen hast.

      Gruß Ute

      Löschen
  4. Mir geht es wie immi, ich freue mich, wieder mal etwas von dir zu lesen. Das "Alter"-Thema und was dann alles dazu gehört, interessiert mich auch sehr. Gerade, weil wir nähen, haben wir ja mehr Freiheitsgrade zu bestimmen, was wir tragen wollen. Heutzutage sind aber die Regeln gar nicht mehr klar, was "älter sein" bedeutet und was in welchem Alter geht. Das ist manchmal zu viel für mich, um überhaupt noch klar zu sehen. Insofern eiere ich auch ein wenig durch das "mittlere Alter". Ich freue mich, dass du es angspreochen hast, lese gerne bei dir weiter und werde mir dazu auch mal bloggend Gedanken machen!
    Das Kleid mit Blume ist auf jeden Fall schon mal eine hervorragende Wahl und das, was du über deinen Körper schreibst, ist auf dem Bild für andere nicht zu sehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, ehrlich gesagt, habe ich das auch so vermisst, den Austausch mit den Nähfreundinnen, schön wieder dabei zu sein. Ich habe mir fest vorgenommen, über das Thema immer mal wieder zu bloggen. Es beschäftigt mich einfach zu sehr und mit dem "zieh halt an, in das du dich wohl fühlst, hilft mir nicht immer. Denn ich fühle mich noch wie 29...oder so....oder meistens....naja, aber ehrlicherweise auch nicht immer....
      Nun gut, ich bleib am Ball.

      Gruß Ute

      Löschen
  5. Das Kleid ist sehr schön geworden und sieht fabelhaft aus! Da ich es auch schon länger auf meiner Nachnähliste habe, freue ich mich, ein so schönes Beispiel sehen zu können - auch mit der hübschen Ansteckblume. Liebe Grüße, Mrs Go

    AntwortenLöschen
  6. Schön, wieder von dir zu lesen! Dein Kleid gefällt mir ausgesprochen gut und es passt so wunderbar zu dir. Auch wenn ich vielleicht noch nicht mitreden kann, was die 5 vor der 0 angeht, kann ich zumindest beurteilen, was ich sehe: deinen bisherigen Stil mit der schmalen Silhouette kannst du ganz sicher weitertragen, das ist einfach stimmig.

    LG
    anne

    AntwortenLöschen
  7. Ja, die Kleider an den sich verändernden Körper und das Alter anzupassen, finde ich manchmal auch schwierig. Oberste Devise ist bei mir immer, dass ich mich in meiner Kleidung wohlfühle, unabhängig vom Trend. Was in welchem Alter tragbar ist , sollte, finde ich, jeder für sich perönlich entscheiden können und dürfen.
    Du zeigst jedenfalls ein sehr hübsches Kleid und ich bedauere auch ein bißchen, dass man auf den Bildern nicht so viel erkennen kann.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,

      danke für deinen Beitrag. Ich habe mir fest vorgenommen, bei besserem Wetter die Details vom Kleid noch einmal zu posten, denn ihr wollt ja mehr vom Schnitt sehen, als die Burda zeigt.

      Und ja, ich komme nun in das Alter, wo ich doch erkennen muss, es ist besser die Kleider dem Körper anzupassen als umgekehrt.

      Gruß Ute

      Löschen
  8. Ein hübsches Kleid!
    Mach dir keine Gedanken über die 50, es geht grad so weiter :-)).
    Ich finde auch man kann nicht mehr alles tragen, was ich aber noch nie gemacht habe. Nur das Arme und Beine nicht mehr so 'definiert' sind wie du es so schön ausdrückst.... das macht mir schon zu schaffen..Aber gut, auch dafür gibt es die richtige Kleidung.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Christine, ja, da hast du natürlich Recht, die passende Kleidung gibts auch dafür. Das ist ja das Schöne.
      Gruß Ute

      Löschen
  9. Nicht den Kopf hängen lassen. Ich kenne das auch. Aber mal ehrlich jetzt, in dem Kleid hast du eine Superfigur! Betone das was du hast und solange noch eine Taille vorhanden ist, ist alles halb so wild. Glaub mir.
    Liebe Grüße
    Agnes

    AntwortenLöschen
  10. ups, plötzlich war alles weg!

    Also nochmal von vorn.
    Du sieht toll aus in dem Kleid, ich wünschte, ich hätte so eine tolle Figur. Nicht an dem verzagen, was nicht mehr so prickeln ist, sondern die Vorzüge betonen.

    Und immer schön locker bleiben. 50 ist auch nur so eine Zahl. Ich habe sie seit sieben Jahren hinter mir und muss dir sagen, es gibt schlimmeres! Tu Sachen, die dir gut tun und vermeide solche, die dir nicht gut tun. Das ist schon die halbe Miete. Geniess jeden Tag, eigentlich ganz einfach ;-)) Zieh an, worin du dich wohlfühlst. Verschenke die Kleidung (oder gib sie sonst wo hin) in der du dich nicht leiden magst, in der du dich unwohl fühlst.

    LG und hab einen schönen Abend
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, was für ein toller Kommentar, ja ich sollte da doch an meiner Gelassenheit arbeiten, das genau fällt mir aber Moment so schwer. Nicht das ich ständig daran denke, aber so innen drin...
      Danke für deine erfrischende Sicht der Dinge, natürlich werde ich auch die 50 hinter mich bringen und nicht in tiefe Depression versinken....sondern werde mich einfach daran erfreuen, was dieses Alter für zusätzliche Freiheiten für mich bringt.

      Liebe Grüße von Ute

      Löschen
    2. prickelnd...... soll es natürlich heissen. Da waren die Finger beim Tippen nicht flott genug. Ob das auch vom Alter kommt? (Spass ;-))
      Ja genau, die Gelassenheit ist - glaube ich - der Schlüssel.
      Und nicht nur neue Freiheiten wirst du erleben können, sondern auch andere schöne Dinge. Wir haben zum Beispiel einen kleinen Enkel (2,5Jahre), der mein Herz zum Hüpfen bringt und meine Mundwinkel nach oben formt (garantiert besser als jede Faltencreme oder Botox!)
      Alles Gute
      Astrid

      Löschen
  11. sehr schön , Aber es könnte vielicht etwas bunter sein

    AntwortenLöschen