Dienstag, 16. Juni 2015

Sommerpläne

Der Titel ist tatsächlich irreführend, denn ich habe schon vor langer Zeit aufgegeben beim Nähen konkrete Pläne zu machen. Das Leben ist bei mir nämlich schon relativ durchgeplant, bei meinem Hobby erlaubt ich mir schon mal Spontanität.

Das führt allerdings dazu, dass mein Kleiderschrank eher einem Fleckerlteppich gleicht und diverse Stücke einfach fehlen, damit ich schon vorhandenen Teile gut kombinieren kann.

Mit großem Interesse habe ich den Spring Style SEW Along verfolgt.Für mich habe ich die Teilnahme an Sew Alongs für die Zukunft  erstmal ausgeschlossen. Mein Alltag erlaubt mir leider nicht, mit solcher Konsequenz zu Nähen. Aber mir hat bei diesem SEW Along das planmäßige Vorgehen gefallen, ohne Zeitdruck eine Garderobe zu planen, die Idee gefällt mir.

Was also steht an:

Vorab vor der Planerei müssen Stoffe vernäht werden. Ich möchte meinen Fundus an Stoffen dezimieren. Ich gehöre nicht zu den Frauen, die Stoffe horten. Mir gibt das kein gutes Gefühl. Dabei ist meine Stoffvorratskammer bestimmt für viele eher armselig. Trotzdem tut es mir in der Seele weh, wenn ich neuen Stoff kaufe, obwohl hier immer noch einige unvernähte Meter liegen.

Als nächstes sind also dran:


Ein roter Baumwollstoff mit weißen Tupfen für ein Sommerröckchen, Schnitt wird Simplicity 2410, hier und hier bereits vernäht. Der Rock ist schon zugeschnitten.


Ein duftiger weißer Baumwollstoff für eine Bluse, Schnitt New Look 6107, die Version mit den 3/4 Ärmeln.



 
Hellblauer Singlejersey für ein Shirt, den Schnitt habe ich mit groben Bündchenstoff schon mal genäht *klick*, Das Shirt ist schon fast fertig, es fehlen nur noch die Säume.

 

 Ein bestickter Jeansstoff aus dem eine sommerliche Short werden soll.

Außerdem habe ich von einigen sehr netten ehemaligen Näherinnen unserer Kirchengemeinde im Rahmen unserer Sternsingerstoffsammelaktion Stoffe geschenkt bekommen, die noch auf Verarbeitung warten.
Darunter sind 3 Meter Schwärze Chinaseide und ein schwarzes durchsichtiges
Polyesterteil mit weißen Pünktchen.




Ideen dafür habe ich noch nicht, macht aber nichts. Das poste ich zu gegebener Zeit.



Was aber in meinem Kleiderschrank definitiv fehlt sind ungemusterte Oberteile und zwar in so gut wie allen Farben.

Die folgenden Exemplare gefallen mir alle sehr gut. Die letzte Bluse habe ich bereits genäht und hier schon einmal vorgestellt. Mal sehen, was ich davon dann tatsächlich verwirkliche:

Schluppenbluse
Wickelbluse
Blusentunika mit V-Ausschnitt
Bluse mit Bindeband
Bluse mit Vollant

1 Kommentar:

  1. Mir geht es ähnlich, ich kaufe Stoff und schaffe es dann doch nicht, ihn zu vernähen... Das finde ich einerseits natürlich schade, aber wenn so wenig Zeit ist, kann das Stoffkaufen auch Balsam für die Seele sein.
    Du hast schöne Sachen ausgesucht, besonders auf die Oberteile bin ich gespannt. Die meisten sind mir aus den Heften sehr gut in Erinnerung, wahrscheinlich klebt auch ein Zettelchen im Heft...
    Ich wünsche Dir viel Zeit zum entspannten Nähen!
    LG Rita

    AntwortenLöschen