Montag, 4. Januar 2016

Willkommen 2016!

Willkommen im neuen Jahr. 

Ich wünsche allen einen guten Start ins Jahr 2016, ich hoffe ihr seid alle gut rübergerutscht.

Eigentlich ist es in Bloggerkreisen ja üblich, einen Rückblick zu schreiben, was alles so im alten Jahr gewesen ist, aber meine Nähaktivitäten waren 2015 durchaus überschaubar, das kann man auch getrost geschwind nach blättern.

Was ist geplant im Jahr 2016?

So sieht die Wand in über meinem Nähplatz im Nähzimmer aus. 

 Ich habe die Bilder schon lange nicht mehr ausgetauscht und man sieht recht gut, womit ich meine Näherei gestartet habe. Wird Zeit, dass ich das mal auswechsle und einem echten Moodboard Platz mache. Ich nähe selten nach Plan und meide Sew Alongs, aber ein wenig Motivation über dem Nähplatz kann nicht schaden.





Das hier ist mein Stoffregal bzw -lager, und ich denke für viele von euch eher überschaubar. Trotzdem gibt es Stoffe, die hier schon einige Jahre lagern. Das soll sich in diesem Jahr ändern. Auch die Stoffe, die ich wohl nicht mehr vernähen werde, sollen eine neue Heimat finden.

Sinn und Zweck der Übung ist, planvoller an Stoff und Schnitt heranzugehen. Bis jetzt habe ich eher projektbezogen genäht, was mir viele Einzelstücke in der Garderobe beschert hat. Das will ich versuchen zu ändern. Dazu gehört auch eine Inspektion meines Kleiderschranks, um fehlende Teile zu identifizieren. Diese Idee ist ja nicht gerade neu in der Nähbloggerwelt, aber deshalb nicht weniger sinnvoll. Das wird aber wohl erst in der zweiten Jahreshälfte Thema sein, vorher müssen die Stoffleichen weg.



In diesem Jahr, wenn auch erst gegen Ende, werde ich 50. Ich habe ja bereits vor einiger Zeit geschrieben, dass ich diesem Ereignis mit außerordentlich gemischten Gefühlen entgegen sehe. Komischerweise ist eine altersgemäße Garderobe im Moment bei mir kein vorherrschendes Thema mehr. Das hat mich vor einem Jahr noch deutlich mehr um getrieben. Mal sehen, ob da noch was kommt und es einen Post wert ist.



Konkrete Pläne habe ich aber trotzdem oder gerade wegen meines geplanten Stoffabbaus.

Eine rote "Harriet" aus der Victor Maison war geplant. Da nun aber Weihnachten und Silvester vorbei sind, gibt es für dieses Kleid keinen Anlass mehr in zeitlicher Nähe, deshalb rutscht sie ein wenig nach hinten.

Eine weiße Bluse steht schon lange auf dem Plan und ich glaube, die habe ich auch schon unzählige Male angekündigt. Das wird definitiv das nächste Projekt. 

Außerdem eine längere Jacke aus grünem Strickstoff. Vor einem Jahr habe ich 3 Meter dunkelblaue Schurwolle für 10 Euro ergattert, das wird mein Probeblazer für das "Harris-Tweed-Projekt". Mal sehen, wie viel dann noch davon übrig ist. 

Tja und der Tweedblazer wird wohl mein großes Projekt für 2016 werden. Da ich in der Regel wenig Nähzeit habe, wird mich das wohl bis Sommer gut beschäftigen.

Der Me Made Mittwoch wird bei mir wohl ein wenig in den Hintergrund rutschen, es dauert einfach immer so unendlich lange, bis ich vernünftige Bilder von mir geschossen habe, sehr oft werde ich dafür keine Zeit haben. Wann immer ich aber eine bisschen Zeit finde, werde ich dabei sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen